• ALSE GmbH

Tierische Überraschungen bei Geländebegehungen

In diesem Jahr ist uns bei der Kontrolle der Haselmausnesttubes das erste ansehnliche bürointerne Foto einer Haselmaus geglückt!

 

Beim Monitoring eines Ökokontos in Ostholstein konnten wir endlich einmal eine Haselmaus ansehnlich vor die Linse bekommen. Mehrere aufgestellte nesttubes wurden als Höhle/Nest angenommen und bieten den kleinen Bewohnern noch bis November ein Zuhause. Haselmäuse besiedeln vor allem Wälder, Knicks und gehölzreiche Säume. In Schleswig Holstein erstreckt sich ihr Verbreitungsgebiet vor allem über den Südosten des Landes.



Foto: ©ALSE GmbH, Juli 2022


Aber auch bei „ ganz normalen“ Biotopkartierungen läuft und fliegt uns das ein oder andere Mal etwas Besonderes vor die Linse. Bei einer Kartierung von landwirtschaftlich geprägten Flächen in der letzten Woche flatterten beispielsweise zahlreiche Prachtlibellen entlang der Gräben. Eine Besonderheit dieser Libelle ist ihre torkelnde Flugweise, die eher an einen Schmetterling, als an eine Libelle erinnert sowie ihr ausgeprägtes Balzverhalten.

Foto: ©ALSE GmbH, Juli 2022


Auch wenn die Gebänderte-Prachtlibelle (Foto) nicht wie ihre Verwandte, die Blauflügel-Prachtlibelle, als gefährdet eingestuft ist, geht ihr Bestand durch Verschmutzung, Verrohrung oder andere wasserbauliche Maßnahmen stetig zurück. Wie alle Libellenarten steht auch die Gebänderte Prachtlibelle in Deutschland nach Anhang 1 BArtSchV unter Naturschutz.